Der eigene YouTube-Proxy mit Squid (Anleitung)

Schon seit einiger Zeit habe ich meinen eigenen USA-Proxy am laufen, über den ich gerne manchen Traffic schleuse. Zum Beispiel um in Youtube problemlos gesperrte Videos anschauen zu können.

Gerade jetzt wo aber der sehr bekannte Dienst ProxyTube (Erweiterung für den Firefox und Chrome um „on-the-fly“ und vollautomatisch gesperrte Videos anzuschauen) down  und der verantwortliche Erweiterungs-Entwickler machtlos ist, sind viele auf der Suche nach einer Alternative.

Ein Grund mehr für mich eine Anleitung zum Aufsetzen des Linux-Proxys Squid zu schreiben.

Ein oft gesehenes Bild – bald nicht mehr!

Also fangen wir mal an. Zunächst brauchen wir einen Server. Dieser sollte idealerweise in der USA liegen. Oder zumindest im Ausland; das ist da, wo man keine deutsche IP zugewiesen bekommt und YouTube, Hulu, Netflix und Google Music zensurlos erleben kann ;-).

Ich habe meinen Proxy-VPS (virtuellen privaten Server) in den USA beim Anbieter AlienVPS stehen. Dort habe ich mich für das Paket „VZ Abduction“ (unten auf der Seite) für gerade einmal 19$ im Jahr (etwas über einen Euro / Monat) entschieden. Ich bin super zufrieden mit dem Anbieter und kam bislang auch mit den 190 GB Traffic aus, die sich übrigens auf einen Monat beziehen. So sind auch Hulu und andere Streaming-Anbieter kein Problem.

Die Installation ist mit folgenden Schritten recht schnell erledigt:

  1. Zunächst solltet ihr euren frisch aufgesetzten Server auf den neusten Stand bringen. Das geht am einfachsten in einer Debian-Umgebung mit dem Befehl:
    apt-get update && apt-get upgrade
  2. Ist das getan erfolgt auch schon die Installation von Squid. Zudem installiert ihr euch euren favorisierten Editor, bei mir ist es nano:
    apt-get install squid3 nano
  3. Im nächsten Schritt geht es auch schon an die Konfiguration. Legt zunächst ein Passwort fest, indem ihr als erstes eine leere Datei passwd in /etc/squid3 erstellt:
    touch /etc/squid3/passwd

    Dann noch die erforderlichen Berechtigungen setzen..

    chmod o+r /etc/squid3/passwd

    ..um anschließend mit htpasswd ein valide passwd-Datei zu erstellen:

    htpasswd /etc/squid3/passwd DeinBenutzername
  4. Nun bearbeitet ihr die automatisch erstellte Konfigrationsdatei des Squid-Proxys, zu finden unter /etc/squid3/my.conf:
    nano /etc/squid3/my.conf

    Fügt in dieser Datei bitte den folgenden Konfig.-Code an. Er beschreibt wie ihr euch später mit dem Proxy authentifizieren werdet und schaltet in der letzten Zeile diese neue Konfiguration frei.

    # TAG: auth_param
    auth_param basic realm my proxy
    auth_param basic program /usr/lib/squid3/ncsa_auth /etc/squid3/passwd
    acl ncsa_users proxy_auth REQUIRED
    
    # TAG: http_access
    http_access allow ncsa_users

    Diese Konfiguration muss noch zum Abschluss in der Haupt-Konfig.-Datei /etc/squid3/squid.conf (am besten ganz oben) eingebunden werden:

    include /etc/squid3/my.conf
  5. Jetzt noch den Squid starten:
    service squid3 start

Schon habt ihr euren eigenen Proxy-Server. Um nun noch seinen Traffic nur für spezielle Seiten wie Youtube.com über den Proxy abzuwickeln, kann ich euch die Chrome-, Firefox- und IE-Erweiterung FoxyProxy empfehlen.

Wer seinen kompletten Internet-Traffic über den Proxy leiten will und zudem noch eine Fritz.Box sein Eigen nennt, dem kann ich die etwas versteckten VPN-Einstellungen der Box empfehlen. Über diese kann man nämlich ohne weitere Konfiguration der Klients, die an der Box hängen, den Traffic über die Box jagen.

Viel Erfolg dabei. Wer fragen hat kann gerne unten fragen!

Flattr this!

Ein Kommentar

  1. Hi,
    danke für deine Anleitung.
    Leider bekomme ich es bei mir nicht ganz zum laufen 🙁
    also der Server an sich läuft es kommen auch lauter anfragen (nicht von mir) oO
    aber alle werden geblockt.
    hier mal ein Auszug aus dem log wenn ich versuche gmx aufzurufen.

    1415218296.835 0 93.214.xxx.xxx TCP_DENIED/407 3948 GET http://gmx.de/ bla NONE/- text/html
    1415218296.865 0 93.214.xxx.xxx TCP_DENIED/407 3948 GET http://gmx.de/ bla NONE/- text/html

    wo ist da noch mein Fehler?

    kannst du mir helfen?
    Danke & Gruß
    vip

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.